3 einfache Fragen

Den Tag als Führungskraft beginnen

In all der Geschäftigkeit, den vielen Terminen und Dringlichkeiten des Tages, geraten leider viel zu oft die wichtigen Dinge aus unserem Fokus. Mit den folgenden drei einfachen Reflexionsfragen schärfen Sie Ihre Aufmerksamkeit, um genau diese für Sie persönlich wichtigen Dinge in Ihren Arbeitstag zu integrieren. Es bietet sich also an, diese Fragen bereits vor Arbeitsbeginn zu überdenken. Damit Sie dies auch regelmäßig durchführen, können Sie sich z. B. durch eine automatisierte Erinnerung oder einen Aufgabeeintrag in Ihrem persönlichen Planungsinstrument unterstützen lassen.

Hier Ihre Reflexionsfragen:

Was werde ich heute tun, um ein für mich wichtiges Ziel zu erreichen?

Das entscheidenende an dieser Frage ist die Fokussierung auf ein wichtiges Ziel oder eine wichtige Aufgabe. Wichtig und nicht etwa dringend. Denn wir haben so die Eigenheit, dringendes dem wichtigen vorzuziehen. Dies hat vielfach zur Folge, dass sich mit wirklich wichtigem oft nicht beschäftigt wird, weil ständig dringendes dazu kommt.
Desweiteren sollte diese Aufgabe oder das Zeil für Sie persönlich wichtig sein. Es geht also explizit nicht um die Wichtigkeit, die andere Menschen als persönliches Ziele setzen.

Was werde ich heute tun, um bei all dem was ich vorhabe, prägnant, klar und für jeden verständlich zu kommunizieren?

Auch hier geht es um den Selbstbezug, also darum, was Sie persönlich tun werden, um Ihr Kommunikationsverhalten und die Informationsaufbereitung zu optimieren. Es geht also nicht darum, anderen etwas vorzuschlagen oder zu raten.

Vielleicht haben Sie Besprechungen, Telefon-oder Videokonferenzen oder vielleicht eine Präsentationen zu halten.

  • Was sind die Ziele?
  • Wie binden Sie andere Personen am besten ein?
  • Wie schaffen Sie ein motivierendes Umfeld?
  • Wie erzeugen Sie Committment?
  • Wie würden andere Personen erkennen, dass Sie optimal vorbereitet sind?

Es geht also um Ihre eigenen konkreten Handlungen und Ihr Verhalten über den Tag.

Was werde ich heute tun, um einen meiner Mitarbeiter zu fördern oder zu unterstützen?

Bei dieser Frage sollten Sie nicht den Fehler machen und "zu groß denken". Es geht auch hier wieder um die sogenannten "Kleinigkeiten", welche in der Summe das große Gesamtbild ergeben. Beschränken Sie sich in Ihren Überlegungen und in Ihrer konkreten Unterstützung auf einen Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin. Selbstverständlich sollte Ihre Aufmerksamkeit über die Tage ständig zwischen Ihren Mitarbeitern wechseln. Haben Sie Schwierigkeiten, etwas konkretes für Ihre Unterstützung zu finden, dann ist oft schon eine authentisch und wertschätzend formulierte Reflexionsfrage an die MitarbeiterIn ausreichend, um etwas sinnvolles anzustoßen.


Wieviel Ihrer Wochenarbeitszeit nutzen Sie für Führungstätigkeiten?

Hier die Fragen:

Wenn man Führungskräfte bittet, eine ehrliche Antwort darüber zu geben, wieviel Ihrer Tages- oder Wochenarbeitszeit sie für originäre Führungsaufgaben verwenden, zeigt sich meist, dass der weitaus größte Zeitanteil nicht für Führung aufgewendet wird.

Über das inhaltliche und konkrete der drei Fragen hinaus, eröffnen sich wesentliche Vorteile für Sie als Führungskraft.

Ihre Vorteile 

  • Sie beschäftigen sich im voraus mit Ihrem anstehenden Arbeitstag und verschaffen sich so fast spielerisch einen Überblick
  • Sie nehmen mit diesem Vorgehen Führungsaufgaben schon am Morgen in Ihren Fokus
  • Sie kümmern sich um Ihre Bedürfnisse, Ihre Ziele und antizipieren Ihr Verhalten und Ihre Handlungen im Selbstbezug
  • Sie konzentrieren sich und machen Ihr erfolgreiches Handeln wahrscheinlicher, weil Sie sich auf eine Aufgabe, ein Ziel, ganz bestimmte Kommunikations-Situationen und einen ausgewählten Mitarbeiter fokussieren
  • Sie starten den Tag schon mit Ihren konkreten Handlungsperspektiven, die Sie am Abend wiederum kritisch auf Umsetzung hinterfragen können


Hat Ihnen der Beitrag gefallen oder haben Sie Anmerkungen dazu? Vielleicht haben auch Sie gute Strategien entwickelt, Ihren Arbeitsalltag effizienter zu gestalten? Dann würde ich mich freuen, wenn Sie einen Kommentar hinterlassen​. Oder Sie teilen diesen Beitrag auf Ihrem bevorzugtem sozialen Netzwerk.

Kommen Sie gut durch den Tag!​

Wie Sie als Manager mit 3 einfachen Fragen die Effektivität Ihrer Führungstätigkeit verbessern können.

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: